Newsletter April 2015: Zierkirschen


Liebe Kundinnen und Kunden!


Hanami ist ein japanisches Wort und bedeutet übersetzt etwa "Blüten betrachten".
Es ist die japanische Tradition, im Frühjahr die Schönheit der in voller Blüte stehenden Kirschbäume mit einem Fest zu feiern.

Ohne essbare Früchte ist die Blütenkirsche keine Nutzpflanze, sondern nur dazu da, uns mit ihrer überbordenden Blütenfülle das Frühjahr zu verschönern.


Prunus incisa 'Kojou No-mai'
Auch in fränkischen Gärten sind Zier- oder Blütenkirschen immer öfter zu finden, denn sie sind pflegeleicht und kommen in den unterschiedlichsten Farben, Blütenformen und Größen vor - fast für jeden Garten findet sich das passende Exemplar.

Sogar Balkongärtner müssen nicht auf ihr persönliches Hanami-Fest verzichten, denn z.B. unsere Angebotskirsche des Monats April, die Zwergkirsche Prunus incisa 'Kojou-no-mai' wird nur etwa 1,5 m hoch und breit und ist damit auch für eine Pflanzung im Kübel geeignet. Sie blüht jetzt im April weiß bis hellrosa, hat attraktiv gezackte Zweige, eine tolle Herbstfärbung und wir bieten sie als Hochstamm oder Strauch zum Sonderpreis von € 9,95 an.

Blüten brauchen Sonne, deshalb sollten Sie Ihre Zierkirsche an einem vollsonnigem Standort pflanzen. Sie gedeiht auf den meisten Gartenböden, aber idealerweise sollten diese durchlässig, sandig-lehmig und nie zu trocken sein. Im Frühjahr sollten Sie Ihre Zierkirsche mit einem organischen Volldünger düngen und mit dem Schneiden sollten Sie sich zurückhalten. Nur totes Holz und Äste, die der natürlichen Wuchsform entgegen oder zu dicht wachsen, sollten im Sommer nach der Blüte entfernt werden.

Prunus 'Hally Jolivette'
Zierkirschen sind sehr vielgestaltig. Die Blüten können von reinweiß, über alle Rosatöne bis zu einem kräftigen Pink gefärbt sein, einfach, duftend und ungefüllt - ein Blütenfest der besonderen Art für Bienen und Hummeln - oder vielfach gefüllt, aber leider ohne Duft und für Insekten steril, da hier die Staubgefäße zu noch mehr Blütenblättern umgezüchtet wurden.

Die Blütezeit kann ganz früh oder erst im späten Frühling liegen. Die Schneekirsche oder Winterkirsche Prunus subhirtella 'Autumnalis' etwa blüht schon ab Ende November und bei milder Witterung den ganzen Winter hindurch. Erst im Mai und in dunkelrosa gefüllter Pracht blüht dagegen die eindrucksvolle Japanische Nelkenkirsche Prunus serrulata 'Kanzan'.
Sie wird etwa sieben bis zehn Meter hoch und ist deshalb nur für den größeren Garten geeignet. Im Herbst verfärben sich ihre Blätter in ein sehr intensives und attraktives Orange.

Auch die Wuchsformen der Zierkirschen sind ganz unterschiedlich. Es gibt Hänge- und Trauerformen, etwa die japanische Hängekirsche P. serrulata 'Kiku Shidare Sakura', die im April an herunterhängenden Trieben rosafarbene Nelkenblüten trägt und etwa fünf Meter hoch wird. Die Säulenkirsche Prunus serrulata 'Amanogawa' dagegen wächst, wie der Name schon sagt, sehr schlank aufrecht und wird bei einer Endhöhe von etwa vier bis sechs Metern nur maximal einen Meter breit. Ihre Blüten sind rosa und halbgefüllt und erscheinen von April bis Mai. Aufgrund der schmalen Form eignet sich die Säulenkirsche auch für kleine und schmale Gärten oder für Vorgärten.

Als trichterförmiger Großstrauch wächst die Frühlingskirsche 'Accolade'. Sie wird etwa drei bis vier Meter hoch und blüht im April noch vor dem Blattaustrieb überreich rosa. Auch 'Accolade' zeigt eine wunderschöne intensive Herbstfärbung in leuchtendem Gelb bis Orangerot. Man kann sie als Solitärgehölz oder auch in einer großen gemischten Blütenhecke verwenden.
Wegen ihrer wunderschönen, wie Mahagoni glänzenden Rinde wird Prunus serrula gerne gepflanzt. Die Mahagonikirsche wir allerdings auch zu einem bis zu 10 Meter hohen Baum und braucht deshalb genügend Platz. Am besten wählen Sie eine Stelle im Garten, wo sie auch im Winter die attraktive Rinde bewundern können. In der Zeit von April bis Mai blüht die Mahagoni-Kirsche einfach weiß, und im Herbst zeigt sie eine intensive und lang anhaltende rote Herbstfärbung. Wirklich ein Baum für alle Jahreszeiten!

Und unsere Angebotskirsche 'Koju-no-mai' ist nicht die einzige kleine Zierkirsche, die für Ihren Garten oder den Balkonkübel infrage kommt.

Prunus serrula

Texte: © Baumschule Popp
Bilder: Baumschule Popp/Markley/fotolia

Auch die Kurilenkirsche P. kurilensis 'Ruby', die auffällig schöne Herbstfärbung zeigt, oder die Zwergkirsche P. kurilensis 'Brillant', die überreich anfangs rosa und später weiß blüht, bleiben handlich. Beide erreichen eine Endhöhe von ca. 1,5 m und können daher auch in Blütenhecken zum Einsatz kommen.

Genug Auswahl also bei uns in Puschendorf, dass in jedem Garten eine oder mehrere Zierkirschen ein neues Zuhause finden können. Und Sie können dann jedes Jahr Ihr ganz persönliches Kirschblütenfest Hanami feiern!

Eine Gelegenheit für Sie zu uns in die Baumschule nach Puschendorf zu kommen bietet sich Ihnen an unserem verkaufsoffenen Sonntag, am 19.4.2015, von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr. An diesem Sonntag Nachmittag können Sie in aller Ruhe durch unsere Baumschule schlendern, sich Ideen für die neue Gartensaison holen und natürlich beraten wir Sie gerne.

Ihr Team der Baumschule Popp

   

Baumschule Michael Popp
Inh. Reinhold Popp
Fliederweg 11 - 90617 Puschendorf - Telefon: 0 91 01 / 21 21 - eMail: info@baumschule-popp.de
Internet:
www.baumschule-popp.de - Umsatzsteuer: DE 225883041
____________________________________________________________________
Sie möchten unseren Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten?
Dann senden Sie uns bitte eine Mail an
info@baumschule-popp.de